Winterliche Wirsingroulade

Rezeptidee für winterliche Tage 

 

Zutaten für 4 Personen

1 Wirsing

2 Brot vom Vortag

100 ml Milch

2 Zwiebeln

6 El Butter

3 El gehackte Pertersilie

1 Ei

500 g Schweinehackfleisch

500 ml Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer, Muskat, Paprika

 

1  

Vom Wirsing 12 große Blätter ablösen, den Mittelstrunk etwas herausschneiden und die Blätter in kochendem Salzwasser
2 Minuten blanchieren.


Das Brot würfeln, mit heißer Milch übergießen.


Den restlichen Wirsing vierteln, den Mittelstrunk kegelförmig herausschneiden, den Wirsing in Streifen schneiden, kurz waschen und gut abtropfen lassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 225 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.


Die Zwiebeln würfeln und zusammen mit den Wirsingstreifen in 2 EL Butter andünsten. Den Wirsing nach und nach zugeben, er fällt schnell zusammen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.


Die Masse etwas abkühlen lassen und mit Petersilie, dem eingeweichtem Brot, Ei und Hackfleisch gut vermischen. Nochmals kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

6 
Jeweils 1–2 EL der Fleischmasse in ein Wirsingblatt wickeln. Die Rouladen mit der Nahtstelle nach unten in eine feuerfeste, eingefettete Form setzen. Die restliche Butter in Flöckchen auf die Wirsingrouladen geben.


Die Krautwickel ohne Flüssigkeit im Ofen etwa 15 Minuten braten, bis sie zu bräunen beginnen, dann erst die Brühe angießen. Die Wickel weitere 45 Minuten braten.

 

 

Zurück